Das Bildungswerk

Die Gesellschaft für Wirtschaftskunde e.V. (GfW) wurde 1966 als gemeinnütziges Bildungswerk der regionalen Wirtschaft von Unternehmerverbänden des Wirtschaftsraumes Hanau, Offenbach und Main-Kinzig-Kreis gegründet. Seit mehr als 50 Jahren gestalten wir mit Jugendlichen, Heranwachsenden und Erwachsenen berufliche Perspektiven. Unser Anspruch ist es, Menschen auf Ihrem beruflichen Weg weiterzubilden und zu qualifizieren.

Unser Leitbild

Vielfaltig gestalten

Als gemeinnütziger Verein steht für uns die berufliche und persönliche Weiterentwicklung von Jugendlichen, Erwachsenen mit und ohne Behinderung oder Migrationshintergrund im Fokus unserer Arbeit. Wir sehen unsere Kunden ganzheitlich im System und fördern sie in ihrer individuellen Entwicklung.

Vernetzt agieren

Durch die jahrzehntelange Präsenz in den Regionen Main-Kinzig-Kreis und Offenbach sind wir eng verbunden mit der regionalen Wirtschaft, Kammern, Innungen, Schulen und öffentlichen Auftraggebern. Entsprechend ermöglichen wir die Entwicklung und Umsetzung passgenauer Angebote im Hinblick auf die betriebliche Realität und regionaler Trends. Wir vernetzen die Lernorte Schule und Betrieb mit Berufsorientierungs- und Berufsvorbereitungsprojekten.

Dynamisch handeln

In einer Welt, die sich immer schneller wandelt, entwickeln wir aktuelle Konzepte, die den wachsenden Komplexitäten gerecht werden. Dies gilt auch für die Strukturen innerhalb unserer Organisation. Zwar bilden verbindliche interne Strukturen und Prozesse die Basis, jedoch sind wir offen für Veränderungen, die unsere Dienstleistungen kontinuierlich verbessern. Dabei unterstützt uns unser QM-System bei der Verankerung unserer und von Kunden festgelegten Ziele. 

Zertifizierungen

Qualität und Flexibilität sind wichtige Punkte unserer täglichen Arbeit. Entsprechend sind wir als Bildungsträger nach AZAV zertifiziert und werden durch CertEuropa und CertQua geprüft. Des Weiteren verfügen wir über die Qualitätssiegel von Weiterbildung Hessen e.V. und dem Wuppertaler Kreis e.V.

Wuppertaler Kreis